Wir haben Ring ins Leben gerufen, um die Kriminalität in Nachbarschaften zu reduzieren. Doch letztlich sind es die herzerwärmenden Familiengeschichten unserer Kunden, die uns besonders stolz machen. Zwar überwachen viele Menschen mit Ring-Geräten die Vorgänge auf ihrem Grundstück, doch viele andere nutzen sie, um auf ihre Familie aufzupassen, die Kinder zu begrüßen, wenn sie nach Hause kommen, oder die Haustiere beim Spielen im Garten zu beaufsichtigen.

Das sind scheinbar ganz alltägliche Momente, doch manchmal erfahren wir von Geschichten, die wir unbedingt teilen möchten. Letzte Woche war das zweimal der Fall.

Die erste Geschichte stammt von unseren Freunden bei All Things Tech. Mark ist Moderator von All Things Tech und hat vor Kurzem bei sich zu Hause eine Ring Video Doorbell angebracht, um eine Produktrezension über das Gerät zu filmen. Ein paar Wochen später bewahrte das Gerät seine Familie möglicherweise vor einer schrecklichen Tragödie.

Marks 82-jähriger Vater, der unter Demenz leidet, verließ um zwei Uhr nachts sein Haus und wanderte auf und davon. Zum Glück für Mark und seine Familie führte ihn der Weg zu Marks 200 Meter weiter gelegenem Haus, wo seine Ring Video Doorbell der Familie melden konnte, dass er dort war:

 

 

Wie Mark selbst sagt, hat die Video Doorbell möglicherweise das Leben seines Vaters gerettet.

Solche Geschichten hören wir nicht jeden Tag. Stellen Sie sich daher unsere Überraschung vor, als uns einige Tage darauf eine andere Familie eine ähnliche Geschichte über ihren abenteuerlustigen Großvater erzählte.

Die zweite Geschichte stammt von Nikki aus Florida. Ihr Großvater hatte sich vor Kurzem bei einem Sturz eine leichte Kopfverletzung zugezogen und war im vergangenen Monat mehrmals ins Krankenhaus eingewiesen und wieder entlassen worden. Vergangene Woche verließ er ein Wartezimmer im Krankenhaus, um etwas frische Luft zu schnappen, und wurde stundenlang nicht mehr gesehen.

Die Hitze in Florida hatte 40 °C erreicht und da Nikkis Großvater ohne sein Telefon fortgegangen war, konnte die Familie ihn nicht erreichen. „Alle fingen panisch an, ihn zu suchen“, sagte Nikki. „Polizei, Suchhunde, Hubschrauber, das volle Programm.“ Nach einer mehrstündigen Suche erhielt Nikkis Mutter einen Ring-Alarm auf ihrem Telefon und als sie antwortete, war es Nikkis Großvater an der Haustür ihrer Eltern – mehr als elf Kilometer von dem Krankenhaus entfernt, das er an diesem Tag verlassen hatte:

 

 Als wir die Ring Video Doorbell erfanden, wussten wir nicht, wie sie sich auf Familien rund um die Welt auswirken würde. Doch Geschichten wie diese zeigen uns, dass mehr in unseren Produkten steckt, als Einbrecher zu erwischen oder für die sichere Zustellung eines Pakets zu sorgen.

Für die vielen Menschen, die mit Ring-Geräten über ihre Liebsten wachen, liegt der wahre Wert von Ring im Seelenfrieden ihrer Familien. Denn nur das zählt für Eltern, die sich um ihre Kinder kümmern, und Betreuer, die ältere Menschen versorgen.