Liebe Ring Kunden,


Sie haben möglicherweise kürzlich Informationen darüber erhalten, dass die Dienste von Ring kompromittiert wurden. Wir möchten Sie nun darüber informieren, dass wir dies eingängig geprüft und keine Hinweise für ein unbefugtes Eindringen in unsere Systeme oder eine Gefährdung des Netzwerks von Ring gefunden haben.


Vor kurzem wurden wir auf einen Vorfall aufmerksam, bei dem böswillige Akteure die Zugangsdaten vereinzelter Ring-Nutzer (z.B. Benutzername und Passwort) von einem separaten, externen, nicht-Ring-Dienst erhalten und dazu verwendet haben, sich auch in deren Ring-Konto anzumelden. Leider ist es Eindringlingen möglich, Zugang zu einer Vielzahl von Konten zu erhalten, wenn derselbe Benutzername und das gleiche Passwort für mehrere Dienste wiederverwendet wird.


Nach Bekanntwerden des Vorfalls haben wir geeignete Maßnahmen ergriffen, um die Eindringlinge unverzüglich von nachweislich betroffenen Ring-Konten auszusperren und haben die entsprechenden Nutzer kontaktiert. Wir empfehlen Ring-Kunden ihre Passwörter zu ändern und die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu nutzen.


Das Vertrauen unserer Kunden ist uns wichtig und wir nehmen die Sicherheit unserer Geräte und unserer Dienste sehr ernst. Als eine zusätzliche Maßnahme zum Schutz Ihres Ring-Kontos empfehlen wir allen Ring Kunden, die folgenden Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen:

1. Aktivierung Sie die Zwei-Faktoren-Authentifizierung: Richten Sie die Zwei-Faktoren-Authentifizierung unter den Kontoeinstellungen in Ihrer Ring App ein. Diese gewährleistet eine zusätzliche Sicherheitsebene. Sie werden per SMS einen individuellen Code auf Ihr Smartphone erhalten, sobald Sie oder jemand anderes sich in Ihr Ring-Konto einloggen möchte und nach dem Ring-Passwort gefragt wird.

2. Fügen Sie Gemeinsame Benutzer hinzu: Geben Sie Ihre Login-Daten nicht weiter. Wenn Sie den Zugang zu Ihren Ring-Geräten mit anderen teilen möchten, fügen Sie diese einfach in Ihrem Konto als Gemeinsame Nutzer hinzu.

3. Verwenden Sie für jedes Konto ein anderes Passwort: Durch die Verwendung unterschiedlicher Benutzernamen und Passwörter für Ihre verschiedenen Konten können Sie verhindern, dass ein Unbefugter kompromittierte Anmeldeinformationen wiederverwenden kann, um sich Zugriff auf Ihr Ring-Konto zu verschaffen. Mit einem Passwort-Manager können Sie all Ihre Passwörter bequem in einem zentralen digitalen Tresor auf Ihrem Computer speichern und, wenn Sie mögen, in der Cloud. So müssen Sie sich nur ein Passwort merken, um Zugriff auf all Ihre gespeicherten Passwörter zu erhalten. Über einen solchen integrierten Passwortmanager verfügen alle gängigen Browser. Zudem gibt es eine Vielzahl kommerzieller Anbieter, die es Ihnen ermöglichen, die digitalen Tresore all ihrer Geräte zu synchronisieren.

4. Erstellen Sie ein sicheres Passwort: Ein sicheres Passwort enthält eine Kombination aus Zahlen, Buchstaben (Klein- und Großbuchstaben) und Zeichen. Verwenden Sie zudem lange Wörter oder Sätze, die nicht im Wörterbuch zu finden sind. Vermeiden Sie aufeinanderfolgende Zahlen- oder Buchstabenreihen (123, abc, etc.). Am besten ist es, einen Passwort-Generator zu verwenden, um ein zufällig generiertes und unverwechselbares Passwort zu erstellen.

Wir sind uns im Klaren darüber, welche Bedeutung die Entscheidung für ein Home Security-Produkt hat und wir nehmen diese Entscheidung sehr ernst. Deshalb bieten wir Ihnen fortlaufend neue Sicherheitsfunktionen an, um Ihr Ring-Konto und Ihre Ring-Geräte weiterhin bestmöglich zu schützen.


Falls Sie Fragen haben oder Hilfe bei der Aktivierung Ihrer Zwei-Faktoren-Authentifizierung oder beim Ändern Ihres Passwortes brauchen, kontaktieren Sie bitte hilfe@ring.com.